Kurzbesuch von Sr Brigit beim Frëndeskrees Kamerun

Kurzbesuch von Sr Brigit beim Frëndeskrees Kamerun

Im Vorfeld der Vorbereitungen zur Unterschrift des fünfjährigen Vertrages ‚accord cadre‘ (2017-2022) in Zusammenarbeit mit ‚partage.lu‘ und dem Entwicklungsministerium, kam Schwester Brigit Mewoulou zu einem dreitägigen Besuch nach Luxemburg.

Der Vorstand des ‚Frëndeskrees Kamerun‘ lieβ es sich nicht nehmen mit der engagierten 64-jährigen Frau eine Sitzung abzuhalten. Bei dieser dreistündigen Besprechung, wurde über die Entwicklung der beiden Projekte ‚Centre d’Efoulan‘ und ‚CEPASE‘ diskutiert und informiert. Während in der ersten Struktur 50 Waisenkinder im Haus der Hoffnung auf ein Leben in der Gesellschaft vorbereitet werden, wird in der zweiten Struktur erwachsenen Jugendlichen die Möglichkeit gegeben, in der Landwirtschaft tätig zu werden, um für ihren eigenen Lebensunterhalt und der ihrer Familien zu sorgen.

Zuvor waren die Mitglieder des Frëndeskrees während eines Vormittags bei ‚partage.lu‘ mit den Verantwortlichen von ‚Bridderlech Deelen‘ und der Schwester Brigit versammelt, um die finanziellen Aspekte des Gesamtprojektes zu analysieren und die von Luxemburg unterstützten Vorhaben zu evaluieren.

Zum Abschluss überraschte der ‚Frëndeskrees Kamerun‘ die Gründerin des Projektes mit einem Koffer Bücher. Dieser Wunsch wurde bei einem Besuch im Jahre 2015 ausgedrückt, damit die Waisenkinder im Haus der Hoffnung die Möglichkeit haben in ihrer Freizeit Bücher zu lesen.