Traulichtfeier 2019 – Ein voller Erfolg

Über 300 Kinder mit ihren Eltern kamen in den Allerheiligenferien zur ‚Ferme Pédagogique A Schmatten‘ nach Schüttringen. Das herrliche Herbstwetter hatte positive Auswirkungen auf die gute Laune von Jung und Alt.

Von den meisten Besuchern wurde zuerst der Stand mit den Rüben besucht, um dort die ausgehändigte ‚Rommel‘ selbst mit Messer und Löffel zu gestalten und mit Kartoffeln und Möhren zu dekorieren. 

Zahlreiche Ateliers konnten von den Eltern mit ihren Kindern aufgesucht werden, so z.B. das Gesichtsschminken zum Thema Geister, aber auch das Anfertigen einer lärmigen ‚Rësel‘, sowie weitere Bastelideen … , um die bösen Geister zu vertreiben. Das Singen und das Geschichten zuhören im Tierstall, waren ebenfalls gefragte Angebote.

Wie still und geräuschvoll Kinder werden können, erlebten alle Anwesenden bei der Abenddämmerung, als zum Geisterumzug aufgerufen wurde und die Kleinen mit ihren mit Kerzen leuchtenden Rüben, sowie mit der ‚Rësel’ durch den Stall und über den Feldweg zogen.

Für den Hauptorganisator, Familie Hoffmann und die Hilfsorganisation ‚Frëndekrees Kamerun‘ war es selbstverständlich, für die Verpflegung zu sorgen: unter anderem wurde die luxemburgische Spezialität ‚Kniddelen‘ gereicht, sowie selbst zubereitete Kürbissuppe, Muffins und Pfannkuchen.

Jung und Alt waren sich am Ende des Tages einig: die Tradition des Traulichtfestes muss bestehen bleiben, denn es gab nur glückliche Gesichter: frohe Menschen- und ausgehöhlte Rübengesichter.

Weiterhin werden sich Kinder und Jugendliche im Kamerun freuen können. Denn der Erlös dieses Nachmittags kommt dem Projekt vom „Frëndeskrees Kamerun“ für die Betreuung von Waisenkinder im „Centre d’accueil de l’Espoir und für die Aubildung von Jugendlichen zugute.